lsvb logo

Segelverband Baden-Württemberg hat Vorstand gewählt

Endlich wieder eine Versammlung in Präsenz. 2019 konnten sich die Vertreter der Mitgliedsvereine in Kehl zum letzten Mal physisch gegenübersitzen. So überraschte nicht, dass viele Vorstandsmitglieder der 132 Vereine die Anreise vom Rheinland oder aus Stuttgart nach Friedrichshafen nicht scheuten.

 

Wie beim vorangegangenen Landesjugendseglertreff standen auch hier Neuwahlen an. Hartmut Desiderato, Vorstand für die Talentförderung und den Leistungssport, wollte sich für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stellen. Seit 1981 gehörte er zum Stab des Landesleistungszentrums in Friedrichshafen-Seemoos wo er sich mit viel Engagement über vier Jahrzehnte für die Verbesserung der finanziellen, strukturellen und personellen Voraussetzungen im Leistungssport eingesetzt hat. Seinem Engagement ist unter anderem die Einrichtung des Nachwuchsstützpunkt des Deutschen Segler-Verbands in Friedrichshafen zu verdanken. Die Förderung des Nachwuchses stand bei ihm immer im Vordergrund. Bereits im Oktober 2021 wurde er für seine Verdienste vom Präsidenten des Badischen Sportbunds mit der Ehrenmedaille in Gold ausgezeichnet. Jetzt steckte ihm Gabriele Kromer-Schaal eine weitere goldene Nadel, die des Segelverbandes, ans Revers.

In seinem gut bestellten Feld hinterlässt Hartmut Desiderato große Fußstapfen in die zu treten sich lange Zeit keiner traute. Mit Bernd Hummernbrum vom Yachtclub Immenstaad hat er schließlich einen Nachfolger gefunden. Der 65-Jährige Diplomsportlehrer arbeitete mehrere Jahre als Lehrbeauftragter Segeln an der Sporthochschule Köln. Zudem verhalf ihm eine langjährige Tätigkeit als Leistungssportkoordinator Volleyball in Baden-Württemberg zu intensiven Einblicken in die Strukturen des Sports im Land und speziell im Bereich des Leistungssports. Als Verantwortlicher des Volleyballs in Friedrichshafen schuf er sich ein großes Netzwerk in der Umgebung. Kein Wunder konnte er mit seiner Bewerbung den Verband überzeugen.
Daneben standen Gabriele Kromer-Schaal als Vorsitzende für eine zweite Amtszeit zur Wahl, Christian Munz aus Stuttgart als Vorstand für das Finanzwesen, Erik Sander, Kehl, als Vorstand für das Freizeit- und Fahrtensegeln und Jürgen Graf aus Kressbronn als Vorstand für das Wettsegeln. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt, Jürgen Graf bleibt stellvertretender Vorsitzender. Für das Amt des Vorstands für die Segeljugend, aus dem Fabian Bach nach zwölf Jahren ausgeschieden ist, war bis zum Zeitpunkt der Wahl keine Bewerbung eingegangen.2022 05 13 MV2022 Versammlung

Neben den Wahlen stand die Änderung der Satzungsordnung im Mittelpunkt. Zur Abstimmung stand ein Entwurf in moderner und verständlicher Schreibweise, der moderne Techniken wie elektronische Post, Online-Sitzungen oder virtuelle Treffen des Vorstands möglich macht und dem Bereich des Fahrtensegelns Rechnung trägt. Dazu gehörte auch, die Außenwirkung des Verbands zu modernisieren. Deshalb schlug dieser den Mitgliedern eine Namensänderung vor: Der Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg soll zukünftig unter „Segelverband Baden-Württemberg“ firmieren. Die Satzungsänderung wurde mit der erforderlichen Dreiviertelmehrheit angenommen.

Als Vorstand für das Finanzwesen versprach Christian Munz in diesem Jahr für Einsparungen und größtmögliche Transparenz zu sorgen. Nach der Beitragserhöhung für die Mitgliedsvereine im vergangenen Jahr, die unter anderem durch die Einrichtung einer Personalstelle „Koordinator für die Nachwuchsförderung“ und der Anschaffung eines Motorboots erforderlich war, soll eine weitere Belastung der Mitglieder vermieden werden. Steigende Energiekosten würden zwar zu mehr Ausgaben als Einnahmen führen, trotzdem sei am Ende ein positives Ergebnis in Höhe von etwa 50 000 Euro zu erwarten, da in den beiden Corona-Jahren ein erheblicher Betrag an Reisekosten eingespart werden konnte. Trotz der durch die Corona-Pandemie angespannten Finanzlage zahlten sowohl die Sportbünde als auch die Stadt Friedrichshafen ihre Zuschüsse in unveränderter Höhe aus.

Schließlich kamen auch die Ehrungen nicht zu kurz. Reinhard Heinl, Vorsitzender des Segelverbands Baden-Württemberg bis zur Wahl von Gabriele Kromer-Schaal im Jahr 2020, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt, Günter Müller, damals stellvertretender Vorsitzender, mit einer Ehrennadel bedacht.

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop hand

 Für Informationen hier klicken...

  • 1
  • 2