lsvb logo

Noch mehr Edelmetall für „die Amelies“

Nur wenige Tage nach ihrem großartigen Erfolg in Scheveningen, der Silbermedaille bei der Jugend-Weltmeisterschaft des Weltsegelverbandes (World Sailing), erkämpften sich Amelie Wehrle (JS Reichenau) und Amelie Rinn (Markelfinger Wassersport-Club) erneut Edelmetall.


Bei der Jugendeuropameisterschaft der 420er zeigten die beiden Mädchen im portugiesischen Vilamoura Nervenstärke und lieferten erneut eine tolle Leistung ab. In den bis zum Ende sehr spannenden Rennen, belohnten sie sich mit Silber in der U-17 Gesamtwertung und mit Gold in der U-17 Weiblich-Wertung.
Was für eine eindrucksvolle Bilanz! Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle – und auch an alle, die an diesem Erfolg beteiligt waren bzw. sind.
Gold in der Gesamtwertung U-17 ging an die griechische Jungs-Crew Sotiriou/Michalopoulus.
Das komplette deutsche 420er-Team trat in Portugal stark auf: Nach den Amelies wurde das bayrische Team Severin Gericke/Xaver Schwarz Gesamt-Dritter U-17 und damit auch Zweiter in der Männlich-Wertung. Platz 8, 11 und 17 ging im U-17 Feld ebenfalls an deutsche Mannschaften.
Im Feld der 107 Boote der „offenen“ Wertung steigerte sich das Team Riccardo Honold/Benedikt Knapp (Bodensee YC Überlingen/YC Seeshaupt) im Laufe der Rennen stetig und wurde am Ende mit Rang 12 belohnt (Top 10 Europäische Wertung).

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop hand

 Für Informationen hier klicken...

  • 1
  • 2