lsvb logo

Silber für Amelie Wehrle und Amelie Rinn im 420er, Jan Vöster wird Sechster im Formula Kite

Amelie Wehrle (Jollen Segler Reichenau) und Amelie Rinn (Markelfinger Wassersport-Club) gewinnen bei den Youth Sailing World Championships im niederländischen Scheveningen die Silbermedaille im 420 der Damen. Jan Vöster (Württembergischer Yacht-Club) surft im Formula Kite der Herren auf den sechsten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Nervenkrimi bis zum Schluss: Nach acht Wettfahrten bei vorwiegend leichtem Wind, sehr starkem Tiden-Strom und sommerlichen Bedingungen an der Nordsee ging es am letzten Tag für die Amelies um ein Medaille. Die ersten drei Tage hatten sie souverän das Feld angeführt. Am vorletzten Tag gerieten sie mit einem BFD und einem weiteren missglücktem Start in Bedrängnis und starteten auf Platz 3 in den finalen Regattatag. Fünf weitere Teams gingen ebenfalls mit Medaillen-Chancen in den letzten Lauf, der erneut bei starkem Strom quer zur Windrichtung ausgetragen wurde. Nach einem Gesamtrückruf ging der zweite Startversuch durch, nach früher Führung mussten die beiden 15 bzw. 16-jährigen vom Untersee bis zur Luvmarke einige Konkurrentinnen ziehen lassen und rundeten die Marke im Mittelfeld. Nervenstark segelten die beiden nach vorne bis auf Platz sieben, ihre Konkurrentinnen aus Italien, Camilla Michelini und Margarita Bonifaccio patzten und segelten einen Streicher. Die Punktgleichheit der beiden Teams wurde gelöst durch die beiden gewonnenen Wettfahrten der Amelies, die sich somit hinter den Spanierinnen Maria Perello Mara und Marta Cardona Alcantara auf dem Silberrang platzieren konnten.

Jakob Janich, Koordinator für Nachwuchsförderung des Segelverbands Baden-Württemberg und in den Niederlanden Teil des DSV-Betreuerstabs, freut sich für die beiden Sportlerinnen aus BW: „Nach der spannenden Quali sind die beiden ohne große Erwartungen hier her gefahren und haben sich gleich in den ersten Tagen in das Spiel um die Medaillen gebracht: Dann, nach dem holprigen Tag mit Frühstart und Platz 15 nochmal so zurück zu kommen und kurz vor dem Ziel sich noch Silber zu sichern, ist wirklich bemerkenswert. Ihre Zusammenarbeit mit Silke Basedow als Coach auf der 420er-Bahn hat super geklappt, herzlichen Glückwunsch an alle drei!“2022 07 14 YSWC Janich

Amelie Wehrle und Amelie Rinn sind in der 420er-Trainingsgruppe des bayerischen Seglerverbands, betreut von Riccardo und Lorenzo de Felice. Ein Dank geht an dieser Stelle an den BSV und Landestrainer Tom Loewen für die bewährte Kooperation der beiden Verbände.
Amelie Wehrle wurde das Segeln von Vater Daniel in die Wiege gelegt. Als Vorsitzender der Jollensegler Reichenau leitet er zugleich die Fördergruppe Reichenau mit dem Schwerpunkt 420er in der westlichen Bodenseeregion. Mit Amelies ersten Schritten in der Optiliga Untersee vor sechs Jahren über erste Trainings im Landesleistungsstützpunkt Untersee im Yacht Club Radolfzell hat die 15-Jährige Steuerfrau eine Bilderbuchkarriere im Sinne des Verbandes hingelegt. Es folgte erst die Aufnahme in die Fördergruppe, dann in den Talentkader 1 der Optis und damit zwei intensive Jahre beim damaligen Opti-Verbandstrainer Lutz Kirchner, der sie während den Youth Worlds täglich per Telefon unterstützte. Vor zwei Jahren, mitten in der Corona-Pandemie, dann der Umstieg in den 420er und nach ein paar Monaten fand sich auch die perfekte Partnerin mit Amelie Rinn. Sie lernte die Segelbasics, genauso wie Elena Stoltze (heute im 49er-Nationalkader 1 und 2019 U-17 Welt- und Europameister im 29er) bei Jugendleiter Klaus Bernau im Markelfinger Wassersport-Club.

Jan Vöster aus Neuenburg am Rhein (Württembergischer Yacht Club) wurde nach Platz 10 bei der U-21 Weltmeisterschaft vom DSV nominiert und trat 2022 somit schon zum zweiten Mal bei den Youth Worlds an.
Mit Platz sechs overall landete er einen Rang weiter vorne als im Vorjahr. „Ein Podiumsplatz wäre drin gewesen“, sagte Leon Delle, der das deutsche Team als Headcoach begleitete. „Mich hat beeindruckt, wie schnell Jan neue Erkenntnisse und Anregungen umgesetzt hat, die wir zwischen den Races am Strand besprochen haben.“

Für alle drei Sportler*innen geht es im Sommer bzw. Herbst weiter mit weiteren großen Events: So stehen für die Amelies die U-17 EM und U-17 WM an, Jan Vöster hat noch die WM der Senioren im Formula Kite auf Sardinien vor sich.


Alle Ergebnisse hier...

Foto: World Sailing/Jakob Janich

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop hand

 Für Informationen hier klicken...

  • 1
  • 2